Ihre Bildsprache ist eins, doch sie sind zwei. Simon und Morgane fotografieren mit einer Kamera, mit einem Konzept. Dabei unterscheiden sie genauso wenig, wer auf den Auslöser drückt, wie sie in schön und hässlich unterteilen. ‚Schön‘ ist streng genommen gar keine Kategorie, nach der sie sich richten. Denn beide Künstler fühlen sich eher von dem Charme eines Plattenbaus angezogen, als von der strahlenden Hochglanzfassade eines Gebäudes. Zumal ‚schön‘ ein relatives und subjektives Konzept für sie ist. Simons Blick wurde in Deutschland geschult, Morganes Ausdruck zur selben Zeit in Frankreich und Kanada. Ihre gemeinsame Bildästhetik ist während des Fotografie-Studiums in Berlin entstanden. Diese haben sie immer weiter ausgebaut, bis daraus 2012 das künstlerische Konzept Schnepp Renous entstanden ist. Sie sind Reisende zwischen den Welten. Mit Ateliers in Paris und Berlin, sprechen ihre Bilder eine eigene Sprache. Sachlich, reduziert und gleichzeitig mit so viel Leben gefüllt, wie der Bildausschnitt es zulässt. Dabei sind es die Motive, die ihren Stil unterstreichen und ihr ästhetisches Konzept zur Geltung kommen lassen. 

Paris

Morgane Renou
16, Rue de la Fontaine du But, 75018 Paris
T +33 9 70 94 93 23, M +33 7 68 27 64 60

paris#AT#schnepp-renou#PUNKT#com
instagram

Berlin

Simon Schnepp
Bruno-Bauer-Straße 2, 12051 Berlin
T +49 30 80 57 77 66, M +49 176 99 39 39 71

berlin#AT#schnepp-renou#PUNKT#com
instagram

Publikationen, Kunden, Vorträge, Ausstellungen, 

L'Architecture d'Aujourd'hui / Acanthus Magazin / Achille Racine / Active Architecture / AD Magazine / AHA Paris / akustik + / atelier COS / Pascal Gontier / Atelier Téqui / AMC magazine / architektur. aktuell / Avenier Cornejo / AZ/Architekturzeitung / AIT, magazine / bauhaus.de / Baunetz / Bauwelt / Bartmann Berlin / Bauhaus reuse / BBE Branded Entertainment / BDA, Bund Deutscher Architekten / Berliner Akzente / BG#1, Felix Schöller, Osnabrück, 2014 / Bundesstiftung Baukultur / BTK Hochschule für Gestaltung, Berlin, lectures / Brillux / CALQ / CAUE 92, Nanterre, group exhibition / Chroniques d’Architecture / Cité de l’architecture & du patrimoine, Paris / Construction Moderne, magazine / COTEC / Culture Diction / d’architectures / DAM Deutsches Architekturmuseum / DATA Architectes / db deutsche Bauzeitung / Der Architekt / Deutscher Jugend Fotopreis, 2012, mention and group exhibition / Deutsches Architektur Zentrum, DAZ / Detail / Die Zeit / DIVISARE Books / domus / DUMMY magazine / ellena mehl / ECDM / Europäischer Architekturfotografie-Preis, 2013, mention and group exhibition / Europäischer Monat der Fotografie, Berlin, 2010, group exhibition / Felix Schöller Award, 2015, shortlist / FOCUS Magazin / Frankfurter Allgemeine Zeitung / Frask Architectes / Futurium / Galerie Ferdinanda Baumanna, Praha, 2015, solo exhibition / Gestalten Verlag, The Tale of Tomorrow / & Givry / GFT technologies AG / Goethe Institut / GQ Italia / Grohe Kundenmagazin / Hardel Le Bihan / Heine/Lenz/Zizka / Heinrich Von Sponeck / Heros Architecture / H.O.M.E Magazin / HUB / Hubert Godet / IDEAT / I3F / Institut Français Berlin / Joly et Loiret / Kanzlei Alexander & Partner / Karawitz / Kasseler Architekturzentrum im Kulturbahnhof, 2014, group exhibition / Kinzo / Kopperroth / Kreuzwerker GmbH / Kwerfeldein / la galerie d'architecture, Paris, 2019, group exhibition / Lambert Lénack / Lankry / Leclercq Associés / lemoal & lemoal / Libération / Inhabitat / Le Monde / Le Moniteur / Le Parisien / Lufthansa Exclusive / M le magazine du Monde / Macht Kunst, Kunsthalle Deutsche Bank, Berlin, 2013, group exhibition / Manifesto / MIM-Museum, staatliches Institut für Musikforschung, Berlin, 2010, group exhibition / Exhibition Museum für Druckkunst, Paradigma Plagwitz, Leipzig, 2015, group exhibition / Museum of Estonian architecture, Tallinn, 2014, group exhibition / Naud et Poux / O & O Baukunst / Odersun AG / Oglo / Pavillon de l'Arsenal / Photokina Köln, Deutscher Jugend Fotopreis, 2012, exhibition / Pretzlaw Communications Agentur / Quer Magazin / querkraft / Rathenauhallen, Berlin, 2011, group exhibition / Raum hundertzwanzigläuft, 2012, group exhibiton / RDAI / Reichel Schlaier Architekten / Revue Magazin / Richter Musikowski / roedig.schop / Saint Laurent / Sam Architecture / se Lightmanagement AG / Septembre / Séquences Bois / sieglundalbert / SMAQ / Staatlich Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz / Studio Briand & Berthereau / Studio Razavi / Süddeutsche Zeitung / Tanya Klyne / Terre d’ici, arc en rêve, Bordeaux, 2018, group exhibition / Terres de Paris, Pavillon de l’Arsenal, Paris, 2016, group exhibition / TheGreenEyl / The Urburb / Topos Magazine / uncube magazine / VHS Photogalerie, focus of attention, Stuttgart, 2014, group exhibition / Vincent Gillot / VIP Congress & Incentive GmbH / Vitra / weltrecorder / Werner Sobek Group / West Architecture / Wissenschaftspark, im Brennpunkt, Gelsenkirchen, 2014, group exhibition / Zauleck Raumkonzepte + Interior Design / Zeit Magazin / zukunftsgeräusche GbR